Zum Inhalt
itil

DAAD-Preis 2019

Studierender aus Ghana erhält DAAD-Preis 2019

Der diesjährige DAAD-Preis geht an Herrn Abdul-Razak Musah aus Ghana. Mit der Nominierung durch den Studentenrat und Prof. Einhaus werden die exzellenten Studienleistungen und sein gesellschaftliches Engagement gewürdigt.

Er studiert seit September 2017 im Masterstudiengang „Information andCommunication Technology“ an unserer Hochschule für Telekommunikation Leipzig. Der Studiengang wird komplett auf Englisch gelehrt.

Herr Musah schreibt derzeit seine Masterarbeit im Bereich Mobilfunk und Hochfrequenztechnik unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Einhaus in Kooperation mit der Deutschen Telekom. In diesem Zusammenhang hat er seit seinem Studienbeginn auch an verschiedenen Messkampagnen in Leipzig und Umgebung aktiv mitgewirkt und so erheblich zum Erfolg und zur Sichtbarkeit der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten an der Hochschule beigetragen.

Mehr erfahren

 

Bild: Übergabe des DAAD-Preises an Abdul-Razak Musah durch Prof. Baderschneider, Prorektor für internationale Beziehungen.

« Zurück zu: News
<