Zum Inhalt

Gut vorbereitet ins Abenteuer
Ausland starten!

Ein Auslandsstudium oder -praktikum kann durch unterschiedliche Programme finanziell gefördert werden. Aber auch über finanzielle Aspekte hinaus will ein Auslandsaufenthalt im Rahmen des Studiums gut überlegt und vorbereitet sein.


Zuerst sollten Sie für sich folgende Fragen klären:

  • Möchten Sie im Ausland studieren, das heißt Module an den Partnerhochschulen ablegen, oder möchten Sie an einem Projekt arbeiten, eine Abschlussarbeit anfertigen oder ein Praktikum absolvieren, gegebenenfalls in Verbindung mit einer Abschlussarbeit?
  • Über welche Fremdsprachenkenntnisse verfügen Sie?
  • Welche Zielländer kommen deshalb für Sie in Frage?
  • Wann wollen Sie für wie lange ins Ausland gehen (während des Studiums Bachelor/Master oder nach Ihrem Abschluss)?

Wichtig ist außerdem, dass Sie

  • rechtzeitig, also mindestens ein Jahr vor dem geplanten Auslandsaufenthalt, mit den Vorbereitungen beginnen.
  • sich umfassend informieren, insbesondere über Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten.
  • die Vorbereitungsphase nutzen, um die erforderlichen Sprachkenntnisse zu vervollkommnen.
  • viel Ausdauer und Zeit zur Vorbereitung einplanen.

International Student Identity Card

Die International Student Identity Card wurde 1953 in Kopenhagen ins Leben gerufen und 1968 als internationaler Nachweis des Studierenden- und Schülerstatus  in Deutschland eingeführt, um als "Reisekarte" Studenten und jungen Menschen den Zugang zu den weltweiten studentischen Vergünstigungen zu erleichtern.

Der Ausweis bietet Zugang zu 42.000 Vergünstigungen und Dienstleistungen in 125 Ländern vor Ort und online.

Deutsches ISIC Portal

<