Zum Inhalt

Erfolgreiche Partner – langjährige Zusammenarbeit zwischen der HfTL und der T-Systems Multimedia Solutions GmbH

Die T-Systems-Tochter Multimedia Solutions (T-Systems MMS), mit  Hauptsitz in Dresden, ist das führende Web-Full-Service-Unternehmen in Deutschland. Das Unternehmen konzipiert und entwickelt internetbasierte Lösungen für Großkonzerne und mittelständische Unternehmen. Rund 1.200 Mitarbeiter übersetzen für Kunden aus allen Branchen Web-Innovationen in Dienstleistungen für den digitalen Lebens- und Geschäftsraum. Die Leistungen reichen dabei vom Consulting und Projektmanagement über Kreation und Softwareentwicklung bis zu Content-, Test- und Support-Services.
Seit fast sieben Jahren arbeitet die HfTL eng mit T-Systems MMS zusammen. Im Mittelpunkt der Kooperation stehen gemeinsame Forschungsprojekte,  in die das technische Know-how von Unternehmens- sowie Hochschulangehörigen einfließt.
2007 begannen die gemeinsamen Arbeiten am Achse.info-Projekt. Dieses stellt chronisch kranken Menschen mit seltenen Erkrankungen relevante Informationen über Krankheitsbilder, Ursachen, Therapiemöglichkeiten und Forschungsstand gebündelt – und mit Ansprechpartnern versehen – zur Verfügung. Das Projektergebnis wurde erstmals 2008 auf der Cebit der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.
Für viele unserer Studierenden ist T-Systems MMS auch ein gefragter Partner bei der Erstellung von Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten. Aktuelle Themenstellungen aus der betrieblichen Praxis können hier unter sachkundiger Anleitung  und mit fachlicher Hilfe durch die Experten des Unternehmens und die Hochschullehrer der HfTL bearbeitet und gelöst werden.
Wenn es um das Projektmodul im sechsten Semester des Bachelorstudiums geht, dann ist T-Systems MMS mit sieben bundesweiten Standorten für Studierende der HfTL eine erste Adresse. Hier erhalten die Studierenden spannende Einblicke in Projekte und Strukturen der IT-Branche.
Bachelor oder Master geschafft! Was nun? Dank Partnern wie T-Systems MMS starten Absolventinnen und Absolventen der HfTL nahtlos in adäquate Arbeitsverhältnisse und erhalten dort auf Grund der fundierten Ausbildung anspruchsvolle Arbeitsaufgaben. Beispielhaft können hier Feliciano Muruchi oder Ronny Dobra genannt werden. Beide haben  an der HfTL studiert und sind jetzt als Softwareentwickler bzw. Security Consultant am Dresdner Standort des Unternehmens tätig.
In Sachen Studienwerbung bieten T-Systems MMS und die HfTL gemeinsam interessierten Schülerinnen und Schülern detaillierte Einblicke in ein mögliches Berufsumfeld. Dabei stehen die Beratung und das persönliche Gespräch mit Studierenden, Hochschullehrern und Experten des Unternehmens im Mittelpunkt.

T-Systems Multimedia Solutions GmbH
Riesaer Straße 5
01129 Dresden
www.t-systems-mms.com
                                  

<