Zum Inhalt
vorkurs

Ausschreibung / Job offer

Job offer
professorship for applied computer science with a focus on programming

Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) is a state-recognized university of applied sciences that is privately funded by HfTL Trägergesellschaft mbH, a wholly-owned subsidiary of the company Deutsche Telekom AG. Over 1,400 students are currently enrolled in its accredited, future-oriented bachelor’s and master’s programs in Information and Communication Technology, Business Informatics, Applied Computer Science, and Computer Science and Telecommunications. HfTL provides state-of-the-art facilities and intensive support for its students. It also offers further academic education for specialists and managers of Deutsche Telekom.

At the Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) the

professorship for applied computer science with a focus on programming

must be filled by March 1, 2018.

We are looking for a person who likes team work and is a strong communicator, who has performed excellent doctoral work in informatics (or a related field), has professional experience in programming or software development outside of the higher scientific education sector and is enthusiastic about conveying modern programming skills to students at HfTL.

In particular, the tasks include:

autonomous development and execution of courses with reference to classic and modern programming concepts, algorithms and data structures, as well as practice-relevant programming languages (e.g. C/C++, Java, MatLab, Python)

Support for the students’ project and graduation work

The ideal candidate will cooperate with colleagues in the further conceptual development of the programming education at HfTL.

Since the professorship participates in the basic education to a large degree, the verification of the candidate’s pedagogic aptitude plays a key role. For that reason, in addition to the usual documents (resume incl. scientific background, publication list, references/certificates, list of courses given, current teaching evaluation results), the application should include a statement about the applicant’s didactic teaching concept.

The willingness to develop and execute English-language courses and an active involvement in the university’s self-administration procedures are required.

The appointment will be made in accordance with Article 58 of the Hochschulfreiheitsgesetz (law on university system autonomy for the German Federal State of Saxony). The chosen candidate will be appointed as a salaried university lecturer on a full-time employment contract for an indefinite period. The position is suitable for part-time work. Applications by female candidates are expressly supported. Severely disabled applicants with equal qualification will be given particular consideration.

For further information, please contact the Chairman of the Appointments Committee, Prof. Dr. Andreas Thor, at thor@hft-leipzig.de. Please submit your application and detailed supporting documentation electronically by July 10, 2017 to https://www.telekom.com/de/karriere, stating the relevant job vacancy number.

Job-ID 70574_DE_2

Ausschreibung
Professur für Angewandte Informatik mit Schwerpunkt Programmierung

Die Hochschule für Telekommunikation Leipzig ist eine staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft der HfTL Trägergesellschaft mbH, einer hundertprozentigen Beteiligung des Unternehmens Deutsche Telekom AG. Aktuell bildet sie mehr als 1.400 Studierende in akkreditierten zukunftsorientierten Bachelor- und Masterstudiengängen der Informations- und Kommunikationstechnik, Wirtschaftsinformatik, Angewandten Informatik sowie Telekommunikationsinformatik aus. Die HfTL kann auf eine moderne Ausstattung und eine intensive Betreuung ihrer Studierenden verweisen. Darüber hinaus bietet die Hochschule akademische Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte der Deutschen Telekom an.

An der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) ist zum 01.03.2018 die

Professur für Angewandte Informatik mit Schwerpunkt Programmierung

zu besetzen.

Gesucht wird eine teamfähige und kommunikationsstarke Persönlichkeit, die aufbauend auf einer sehr guten Promotion auf dem Gebiet der Informatik (oder einem verwandten Fachgebiet) und beruflichen Erfahrungen im Bereich der Programmierung bzw. der Softwareentwicklung außerhalb des wissenschaftlichen Hochschulbereichs den Studierenden der HfTL mit Begeisterung Kompetenzen der modernen Programmierung vermitteln möchte.

Die Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers umfassen insbesondere:

Eigenverantwortliche Gestaltung und Durchführung von Lehrveranstaltungen mit Bezug zu klassischen und modernen Programmierkonzepten, Algorithmen und Datenstrukturen sowie praxisrelevanten Programmiersprachen (z.B. C/C++, Java, MatLab, Python)

Betreuung studentischer Projekt- und Graduierungsarbeiten

Gesucht wird insbesondere eine Persönlichkeit, die gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Programmierausbildung an der HfTL mitwirkt.

Da die Professur zu einem hohen Anteil an der Grundlagenausbildung beteiligt ist, hat der Nachweis der pädagogischen Eignung ein besonderes Gewicht. Eine Bewerbung sollte daher neben den üblichen Unterlagen (Lebenslauf inkl. wissenschaftlichem Werdegang, Publikationsverzeichnis, Zeugnisse/ Zertifikate, Liste der gehaltenen Lehrveranstaltungen, aktuelle Ergebnisse der Lehrevaluation) eine Darstellung des didaktischen Lehrkonzepts des Bewerbers beinhalten.

Die Bereitschaft zur Gestaltung und Durchführung englischsprachiger Bildungsangebote sowie zur aktiven Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt.

Die Berufung erfolgt gemäß § 58 des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes. Die Einstellung wird als Hochschullehrer/-in im Angestelltenverhältnis unbefristet und in Vollzeit vorgenommen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich unterstützt. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen gern der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Andreas Thor, unter der E-Mail-Adresse thor@hft-leipzig.de zur Verfügung. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 10.07.2017 elektronisch via https://www.telekom.com/de/karriere unter Angabe der jeweiligen Stellen-ID 70574_DE_2


Ausschreibung / Job offer

Job offer
Professor of Electromagnetic Theory and Compatibility

Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) is a state-recognized university of applied sciences that is privately funded by HfTL Trägergesellschaft mbH, a wholly-owned subsidiary of the company Deutsche Telekom AG. Over 1,400 students are currently enrolled in its accredited, future-oriented bachelor’s and master’s programs in Information and Communication Technology, Business Informatics, Applied Computer Science, and Computer Science and Telecommunications. HfTL provides state-of-the-art facilities and intensive support for its students. It also offers further academic education for specialists and managers of Deutsche Telekom.

Hochschule für Telekommunikation Leipzig is seeking to appoint, at the earliest opportunity, a

Professor of Electromagnetic Theory and Compatibility

HfTL is looking for a team player with strong communication skills who can use modern didactic methods to teach the fundamentals of electromagnetic theory and their application to students of the university with enthusiasm and commitment.

The role involves teaching in German and English, as well as applied research in the field of communications technology with a focus on the following areas:

  • Electromagnetic field theory principles;
  • Wave propagation and antenna theory;
  • Analysis of electromagnetic compatibility.

The applicant’s outstanding scientific and practical expertise should cover at least two of the following specialist fields:

  • Numerical simulation of electromagnetic fields;
  • EMC testing and analysis;
  • Microwaves and antenna technology.

A willingness to take on related teaching in the given field, e.g. fundamentals of electrical engineering or systems theory, and a commitment to acquiring third-party funding are also expected. Active involvement in the university’s self-administration procedures is required. 
Appointment requirements include a very good doctoral degree as proof of your particular ability for scientific work, relevant practical experience outside the higher education field and pedagogical aptitude.

The appointment is made in accordance with Section 58 of the Saxon Academic Freedom in Higher Education Act (SächsHSFG) of December 10, 2008, consolidated as of April 29, 2015. The chosen candidate will be appointed as a salaried university lecturer on a full-time employment contract. Applications from female candidates are particularly welcome. In the event of equal suitability, priority will be given to candidates with disabilities.

For specialist information, please contact Prof. Jean-Alexander Müller, Vice Rector for Studies and Research, via telephone number +49 341 306 2200 or by e-mail at prorektor@hft-leipzig.de. Please submit your application and detailed supporting documentation electronically by July 10, 2017 to https://www.telekom.com/de/karriere, stating the relevant job vacancy number.
Job number ID: 68983

Useful information about the university can be found on the HfTL website at www.hft-leipzig.de

Ausschreibung
Professor (m/w) für theoretische Elektrotechnik und EMV

Die Hochschule für Telekommunikation Leipzig ist eine staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft der HfTL Trägergesellschaft mbH, einer hundertprozentigen Beteiligung des Unternehmens Deutsche Telekom AG. Aktuell bildet sie mehr als 1.400 Studierende in akkreditierten zukunftsorientierten Bachelor- und Masterstudiengängen der Informations- und Kommunikationstechnik, Wirtschaftsinformatik, Angewandten Informatik sowie Telekommunikationsinformatik aus. Die HfTL kann auf eine moderne Ausstattung und eine intensive Betreuung ihrer Studierenden verweisen. Darüber hinaus bietet die Hochschule akademische Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte der Deutschen Telekom an.

Die Hochschule für Telekommunikation Leipzig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Professorin / Professor für

Theoretische Elektrotechnik und Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Gesucht wird eine teamfähige und kommunikationsstarke Persönlichkeit, die den Studierenden der Hochschule mit Begeisterung, Engagement und modernen didaktischen Methoden die Grundlagen der Theoretischen Elektrotechnik und deren Anwendung vermittelt.

Das Berufungsgebiet umfasst dabei Lehre in deutscher und englischer Sprache sowie angewandte Forschung auf dem Gebiet der Kommunikationstechnik mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten:

  • Feldtheoretische Grundlagen der Elektrotechnik,
  • Wellenausbreitung und Antennentheorie,
  • Analyse elektromagnetischer Verträglichkeit.

Die hervorragende wissenschaftliche und praktische Expertise des Bewerbers sollte dabei mindestens zwei der folgenden fachlichen Bereiche abdecken:

  • Numerische Simulation elektromagnetischer Felder,
  • EMV-Prüfung und -Analyse,
  • Mikrowellen und Antennentechnik.

Weiterhin wird die Bereitschaft zur Übernahme von dem Berufungsgebiet verwandter Lehre, z. B. Grundlagen der Elektrotechnik oder Systemtheorie, und Engagement bei der Einwerbung von Drittmitteln erwartet. Eine aktive Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung wird  vorausgesetzt.
Eine sehr gute Promotion als Nachweis Ihrer besonderen Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, und einschlägige praktische Erfahrungen außerhalb des Hochschulbereichs und pädagogische Eignung sind Berufungsvoraussetzungen.

Die Berufung erfolgt gemäß § 58 des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes vom 10.12.2008, rechtsbereinigt mit Stand vom 29.04.2015. Die Einstellung wird als Hochschullehrer/-in im Angestelltenverhältnis, Vollzeit vorgenommen. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen der Prorektor für Studium und Forschung, Herr Prof. Dr. Jean-Alexander Müller, unter Tel. +49 341 3062200 und Mail: prorektor@hft-leipzig.de zur Verfügung. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 10.07.2017 elektronisch via https://telekom.com/de/karriere unter Angabe der jeweiligen Stellen-ID 68983

Wissenswertes rund um die Hochschule finden Sie auf der Homepage unter www.hft-leipzig.de


Berufungsordnung der HfTL