Zum Inhalt

Studierende als Unternehmer

Bildimpressionen vom TeamSoc21 aus Zagreb
Bildimpressionen vom TeamSoc21 aus Zagreb
Bildimpressionen vom TeamSoc21 aus Zagreb

Drei spannende Monate erlebten Studierende aus der HfTL gemeinsam mit Kommilitonen aus Spanien, Frankreich, Ungarn, Bulgarien und Rumänien im Rahmen des internationalen „TeamSoc 21“ Projekts. Von Februar bis April nahmen die Studierenden in unterschiedlichen Projektgruppen an Workshops, virtuellen Vorlesungen und praktischen Übungen teil.

Ziel dieses internationalen Projektes ist es, ein, die nationalen Grenzen übergreifendes, multidisziplinäres Netzwerk zu schaffen und so Studienprogramme im IKT-Bereich fit für die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft Europas zu machen. Dabei sollen Studierende unternehmerische Erfahrungen sammeln und gemeinsam Lösungen für Probleme von morgen finden.

In den unterschiedlichen studentischen Arbeitsgruppen wurden dabei verschiedene Fallstudien aus mehreren Blickwinkeln betrachtet. Eine der größten Herausforderungen war die Kommunikation der Teilnehmer untereinander. So nutzten die Studierenden in der Vorbereitungs- und Kennenlernphase  soziale Medien, wie Facebook, zur Abstimmung und Vorbereitung ihrer Projekte. Mit einem Video stellten die Studierenden ihre Uni, den Studienort und nicht zuletzt sich selbst den anderen Projektteilnehmern vor.

Beim zweiwöchigen Treffen vor Ort in Zagreb wurde dann eine Fallstudie aus unternehmerischer und gesellschaftlicher Sicht betrachtet und die Studierenden entwickelten vor Ort eigene Businesspläne für ein Startup. Unterstützt wurde dieser kreative Entwicklungsprozess durch Dozenten von Hochschulen und Experten der Hrvatski Telekom sowie Consultingunternehmern wie der Detecon.

Eins der internationalen Teams beschäftigte sich zum Beispiel mit der Themenstellung Smart Agriculture, basierend auf dem Internet der Dinge: Bewässerung und Düngung.

Die Mischung aus Studierenden unterschiedlicher Länder förderte den interkulturellen Austausch und ermöglicht unterschiedliche Herangehensweisen an die Problemlösung mit dem Ziel, ein Startup zu gründen. Im Abschluss präsentierten die Teilnehmer dann ihre Ideen in einem Pitch und stellten diese aus unternehmerischer Sicht vor.

Neben der wissenschaftlichen Arbeit fanden die Studierenden aber auch die Zeit Land und Leute kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Mehr Infos finden Sie in den Projektberichten unserer Studierenden.

Bildimpressionen vom TeamSoc21

 
<