Zum Inhalt

Förderung von MINT-Talenten

Begrüßung und Grußworte
Vorstellung des Dezibots
Immatrikulation der neuen Teilnehmer der JIA
Vortrag von Prof. Jens Wagner (HTWK) zur Entwicklung des Dezibots

Am 26. September 2018 war es wieder so weit. Zwanzig Schülerinnen und Schüler aus drei Leipziger Gymnasien wurden in einem feierlichen Rahmen durch die Rektorin der HfTL, Prof. Christiane Springer, in die Junior-Ingenieur-Akademie (JIA) immatrikuliert.

In ihren Grußworten betonten die Vertreter der Gymnasien, der Stadt Leipzig und des langjährigen Kooperationspartners der JIA, der Porsche Leipzig GmbH, die Nachhaltigkeit und den Wert der langfristigen Förderung von MINT-Talenten (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) für Leipzig und die Region.

Welche Ergebnisse aus der JIA entstehen können, stellte Prof. Jens Wagner mit dem Team Dezibot vor. Die Teilnehmer des Teams haben vor mehreren Jahren in der JIA das Modul Informatik und Robotik bearbeitet und waren „Feuer und Flamme“ für dieses Thema. In zahllosen Stunden haben sie getüftelt, programmiert, gelötet und dokumentiert – und das Ergebnis, der Dezibot, kann sich sehen lassen.  Höhepunkt ihres Projektes war zweifelsfrei die Teilnahme am World Congress in Computer Science, Computer Engineering & Applied Computing (CSCE 18) in Las Vegas.

Mit ihrem spannenden Vortrag über den Dezibot und die Reise nach Las Vegas konnten sie die Schülerinnen und Schüler begeistern und inspirieren, selber eigene Ideen zu verwirklichen.

Prof. Christiane Springer nahm diese Begeisterung für aktuelle Zukunftsthemen in ihrer Rede auf und forderte die „Neuen“ auf, kreativ zu sein, Fragen zu stellen, sich Ziele zu setzen und wie das Dezibot Team eigene Vorstellungen wahr werden zu lassen.

In den kommenden zwei Semestern werden die Teilnehmer der JIA in einem rollierenden Turnus die Labore und Hörsäle der HfTL für ihre Lehre und Forschung nutzen, bei Porsche interessante Einblicke in den Automobilbau von heute und morgen erhalten und bei der Deutschen Telekom live erleben, was Telekommunikation eigentlich für Mensch und Technik bedeutet.

Bildimpressionen von der Junior-Ingenieur-Akademie

Begrüßung und musikalische Umrahmung der Junior-Ingenieur-Akademie
Ehemalige Teilnehmer der JIA stellen das Projekt DEZIBOT vor
Immatrikulation der neuen Teilnehmer der JIA durch Prof. Christiane Springer, Rektorin der HfTL
Prof. Jens Wagner (HTWK) zur Entwicklung des Dezibots
Die "Neuen" werden in den kommenden 2 Semestern an spannenden Projekten forschen
Gruppenaufnahme vor der HfTL
<