Zum Inhalt

DAAD Preis 2020 geht an engagierte Absolventin aus der Ukraine

Preisübergabe durch Prof. Dr. Claus Baderschneider an Iryna Konovalova
Iryna Konovalova - DAAD Preisträgerin 2020
Gruppenbild vor der HfTL - Iryna Konovalova, Prof. Baderschneider und Prof. Springer (v.l.n.r.)

„Die Masterarbeit entspricht dem Niveau einer Dissertation“, lobt Professor Dr. Claus Baderschneider die Abschlussarbeit der diesjährigen Preisträgerin des DAAD Preises, Iryna Konovalova.

Iryna Konovalova studierte von 2017 bis 2020 im Masterstudiengang „Information and Communications Technology“ an der HfTL, welcher in Englisch gelehrt wird. Ihre Masterarbeit schrieb sie im Bereich Architekturmanagement unter Leitung von Professor Dr. Hartmann. „Das Thema liegt mit Value Stream Networks, der IT4IT Referenzarchitektur und der FusionSphereOpenStack Infrastruktur weit am vorderen Ende der aktuellen Forschung. Sie hat das Thema nicht nur vollständig verstanden - was bereits deutlich über den Stoff des Masterstudiums hinausgeht - sondern entwickelt eigene Analysen und Gedanken. Die Arbeit und ihre Leistung liegen bereits auf dem fachlichen Niveau einer Dissertation“, so Professor Dr. Hartmann.

Iryna Konovalova selbst hebt hervor, dass sie sich sehr freut, an der HfTL studiert zu haben. „Die Bildung hier ist weiter fortgeschritten als in meiner Heimat“, sagt sie. So habe sie die Möglichkeit gehabt, etwas in die Zukunft zu schnuppern.

Bereits als Werkstudentin hat sie als Softwareentwicklerin für eine Firma in Leipzig gearbeitet, die Software für Flughäfen entwickelt. Inzwischen arbeitet sie dort inzwischen als Vollzeitkraft.

Neben herausragender Leistungen im Studium ist aber auch das soziale Engagement an der HfTL ein wichtiges Kriterium für die Vergabe des DAAD-Preises. Iryna Konovalova engagierte sich das ganze Studium hindurch für ihre Kommilitonen, unterstützte als Mentorin und in „Buddy Programmen“ andere internationale Studierende in deren Studium. Insbesondere bei der Einführung und Betreuung von Gaststudierenden aus den Programmländern, mit denen die HfTL Kooperationen führt, zeigte sie interkulturelle Kompetenz und persönliches Engagement. Damit unterstützte sie die Arbeit des Auslandsamtes maßgeblich und zuverlässig und trug zum Gelingen des Programms bei.

Sie selbst ist dankbar für die persönliche Unterstützung durch Birgit Graf, Leiterin des Akademischen Auslandamts, während des ganzen Studiums. Heimweh habe sie selten, so Iryna Konovalova, da sie in der Ukraine nur wenig zurückgelassen und in Leipzig eine neue Heimat gefunden habe.

Mehr über den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

Der DAAD Preis wird jährlich vom Deutschen akademischen Austausch Dienst mit 1.000€ dotiert und kann an ausländische Studierende an deutschen Hochschulen vergeben werden. Mit dem Preis wird der stetig wachsenden Zahl von ausländischen Studenten und ihren Geschichten ein Gesicht gegeben und ihre Leistung im akademischen und sozialen Bereich honoriert.

<