Zum Inhalt
65 Jahre HfTL

Intelligente Beleuchtung für das Auto der Zukunft

In den letzten Jahren wurde ein umweltverträgliches und energieeffizientes Herstellungsverfahren für optische Polymerfasern entwickelt, die für die optische Datenkommunikation eingesetzt, aber auch in intelligenten Beleuchtungskonzepten im Auto zum Einsatz kommen sollen. Dabei arbeitet die HfTL mit dem Institut für Textiltechnologie der RWTH Aachen (ITA) und der Perlon-Nextrusion GmbH aus Dormagen zusammen, wobei regelmäßig Studenten beider Hochschulen aktiv mitarbeiten. So kamen im letzten Jahr zum dritten Male Studentengruppen aus Aachen an die HfT Leipzig zu ausgiebigen Mess- und Charakterisierungsarbeiten, in dem u.a. ein neuartiger Messplatz zum Einsatz kommt, der von Studenten der HfT Leipzig entwickelt wurde. Die Fasern sollen u.a. zur flächigen Beleuchtung in Dachhimmeln im Auto eingesetzt werden und dort neben klassischer Beleuchtung auch optische Signale übertragen.

<