Zum Inhalt

Forschung im Verbund - EMV-Zentrum Leipzig

Messaufbau in der EMV-Kammer der HfTL
Messaufbau in der EMV-Kammer der HfTL

Seit nunmehr einem Jahr arbeitet das EMV-Zentrum Leipzig erfolgreich unter dem Dach des Forschungs- und Transferzentrums der HTWK (FTZ) als kooperatives Leistungszentrum auf der Grundlage eines Verbundprojektes zwischen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK Leipzig) und der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) in den Laboren beider wissenschaftlichen Einrichtungen. Zielstellung ist es, vorrangig klein- und mittelständigen Unternehmen der Region Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung von Komponenten, Geräten und Produkten im Bereich der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) zu geben.

Vorangegangen war eine Recherche zum regionalen und überregionalen Bedarf an EMV-Dienstleistungen, die durch die Leipziger Stiftung für Technologietransfer und der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig unterstützt wurde. Erstellt wurde ein Katalog möglicher Prüfungen zur Störfestigkeit und Störemission, wobei die bereits an beiden Hochschulen vorhandenen Kompetenzen im Bereich der EMV gebündelt wurden. Im Ergebnis dieser Konzeptionsphase konzentriert sich das Dienstleistungs-Portfolio des EMV-Zentrums auf:

 

 

-       EMV Pre-Compliance Testing,

-       Seminar- und Weiterbildungsangebote,

-       Forschungs- und Entwicklungsprojekte für und mit der Industrie/Auftragsforschung.

Besonders im Bereich von entwicklungsbegleitenden Messungen hat sich in relativ kurzer Zeit eine nach außen sichtbare stabile Zusammenarbeit mit regionalen Firmen entwickelt. Die Überprüfung der Einhaltung von EMV-Anforderungen bereits in der Entwicklungsphase von Gerätekomponenten und Produkten hat sich bewährt, da auf Grund gesetzlicher Vorgaben die Einhaltung geltender Emissions- und Immissions-Grenzwerten beim Verkauf bzw. späteren Einsatz des Gerätes gewährleistet werden muss. So werden zeit- und kostenintensive Nachentwicklungen vermieden. Dieser Sachverhalt wird durch die Arbeit akkreditierter EMV-Labore unterstrichen, die in diesem Zusammenhang darauf verweisen, dass etwa 50% aller neu entwickelten Produkte den EMV-Test gemäß den geltenden einheitlichen Prüfnormen erst im zweiten oder gar dritten Anlauf schaffen.

Obwohl Pre-Compliance Testing nicht die geforderte zertifizierte EMV-Prüfung für bestimmte Anwendungen ersetzt, zeigen die praktischen Arbeiten im EMV-Zentrum Leipzig, dass gerade das vorhandene wissenschaftlich technische Know-how unter Nutzung der hochwertigen Test- und Prüfeinrichtungen an beiden Hochschulen der Garant für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Partnern der Region ist.

Link: www.emv.ftz-leipzig.de

Kontakt:

Forschungs- und Transferzentrum Leipzig e.V.

an der HTWK

Carsten Rabe M.Eng.

Telefon: 0341 3062-237

E-mail: emv@ftz-leipzig.de

 

Vorab veröffentlicht in der IHK-Kammerzeitschrift "Agil" und den Netzwerknachrichten.

<