Zum Inhalt

Student aus Syrien erhält DAAD-Preis 2018

Feierliche Übergabe des Preises im Gewandhaus zu Leipzig

Den DAAD-Preis 2018 der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) für ausländische Studierende erhält in diesem Jahr der syrische Student Mohamad Buchr Charaf. Im Rahmen der Exmatrikulationsfeier am 12. Oktober im Gewandhaus zu Leipzig wurde der Preis durch Prof. Dr. Claus Baderschneider, Prorektor für Internationales, überreicht.

Mohamad Buchr Charaf wurde für sein soziales Engagement und für seine wissenschaftlichen Leistungen durch Prof. Dr.-Ing. Michael Einhaus für den DAAD-Preis vorgeschlagen.
Dieser Vorschlag wurde durch Kommilitonen, den Studentenrat, Mitarbeiter der Hochschule und durch Prof. Dr. Claus Baderschneider, unterstützt.

Herr Charaf studierte an der HfTL im englischsprachigen Studiengang „Internationaler Master in Information and Communication Technology“ und hat für seine exzellente Abschlussarbeit auf dem Gebiet der 5G-Forschung den Abschluss als Master of Engineering erworben.

Mehr erfahren

« Zurück zu: Aktuelles
<