Zum Inhalt

HfTL mit ERASMUS Programm in China

Prof. Robert Geise zu Gast an der Beijing Jiaotong University

Im Rahmen des Erasmus Programms besuchte Prof. Robert Geise eine Woche lang das State Key Laboratory of Rail Traffic Control and Safety an der Beijing Jiaotong University. Das Laboratory entwickelt Raytracer-Berechnungsprogramme für Wellenausbreitung in sehr komplexen Umgebungen für verschiedenen Kommunikationsszenarien mit Zügen für zukünftige 5G-Mobilfunkstandards.

"Wir haben mit den chinesischen Wissenschaftlern unsere Expertisen über Theorie und Messtechnik zur Wellenausbreitung in mehreren Workshops diskutiert. Dabei war unser Input im wesentlichen messtechnischer Natur", erklärt Prof. Geise. Dabei geht es darum, elektromagnetische Eigenschaften von Materialien zu messen, um diese später in Simulationsumgebungen implementieren zu können. Ein neuer Messplatz hierzu wurde in Betrieb genommen.

Mehr erfahren

Bild: Prof. Geise mit Prof. Guan und Prof. DanPing sowie Studierende und Mitarbeiter

« Zurück zu: Aktuelles
<